Mutogras ist ein prägnanter zur Küste ausgerichteter Hügel des südöstlichsten Teils von Podstrana, dessen unterschiedliche archäologische Funde aus diversen Epochen die Chronologie der Ausbreitung und des gegenseitigen Einflusses von Kulturen in diesem Teil der adriatischen Küste gut vermitteln.

Mutogras, das älteste urhistorische Fort, war eine der größten Ansiedlungen auf dem Gebiet von Podstrana und möglicherweise die Hauptsiedlung des illyrischen Stamms der Pituntiner, das sich an der Grenze zu dem benachbarten Stamm Nerastini (Jesenice) befand. Diese Ansiedlung der Pituntiner auf Mutogras, die vermutlich zum Meer hin ausgerichtet angelegt war, war zu Beginn der Antike (4 Jh. v. Chr.) dem kulturellen Einfluss der neuzugezogenen Griechen ausgesetzt. Darauf weisen die schwarz bemalten Keramikfragmente des Issa-Typs hin, welche in einer gemauerten Grabstätte auf der südlichen Seite des Berges gefunden wurden.

Der Einfluss der römischen Kultur und die schrittweise Latinisierung sind auch gut belegt: in der gleichen Grabstätte wurde ein  Silberquinar mit einer Darstellung von Roma und Dioskur aus dem 2. Jh. v. Chr. und auf dem Berggipfel eine Urne aus Terrakotta und eine Silbermünze von Julius Cäsar gefunden, während auf den Hängen mehrere Verbrennungsgräber mit etwa 15 Salbgefäßen, Keramikfragmente und Mauerüberreste entdeckt wurden. Einige Jahre später wurde noch ein Grab mit Gegenständen aus der Endphase der illyrischen (delmatischen) Kultur entdeckt: Speerspitzen, Fragmente einer Halskette aus Glaspaste und Bernstein, Fibeln u.a. Im weiteren Gebiet von Mutogras sowie auf den steilen Hängen der benachbarten Bucht Bajnica gibt es eine große Anzahl an Funden aus römischer Zeit. In den Überresten des Wohn- und  Wirtschaftsgebäudes und der spätantiken Gräber wurde auch eine frühkaiserliche Grabinschrift mit dem Namen des Einheimischen Vinius Buri f. gefunden.

Mutogras ist heutzutage eine hauptsächlich touristisch orientierte Ortschaft, die über einen wunderschönen Kiesstrand verfügt. Das Angebot umfasst aber auch eine Fülle an sportlich-freizeitlichen Aktivitäten, da in Mutogras ein Wanderweg nach Perun und ein attraktiver Radweg ihren Anfang nehmen.