Das Geburtshaus von Ante Kaštelančić

Ante Kaštelančić, einer der größten kroatischen Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ein Maler, Grafiker und erfahrener Kunsterzieher, wurde in Podstrana geboren (Podstrana, 17.8.1911 – Split, 15.4.1989).

Anfangs lernte er die Malerei bei Emanuel Vidović und studierte Dekorationsmalerei in München. Das Studium hat er 1935 in der Klasse von Ljubo Babić an der Kunstakademie in Zagreb abgeschlossen. Seine Ausbildung setzte er dann in Paris fort und während seiner Studienreisen besuchte er zahlreiche europäische Metropolen: Mailand, München, Wien, London, Prag und Venedig.

Viele sind der Meinung, dass Kaštelančić der authentischste Maler Dalmatiens war. Obwohl  sein gesamtes Opus durch Heimatmotive von Booten und Segeln, die mit kräftigen, statischen Pinselstrichen und intensiven Farben gemalt wurden, gekennzeichnet ist, umfassen die Werke von Kaštelančić (besonders jene, die in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden sind) auch Porträts,  Akte und Stillleben und auch Motive dalmatischer Kleinstädte: Orebić, Supetar und Trpanj, die ihm den Titel eines der suggestivsten Maler dalmatischer Landschaften eingebracht haben. Ante Kaštelančić war auch ein eifriger Kunsterzieher und der Gründer des Lehrstuhls für bildende Kunst an der Pädagogischen Akademie in Split.

Zum hundertjährigen Jubiläum der Geburt des Malers hat ihm sein Geburtsort Podstrana mit einer monographischen retrospektiven Ausstellung in der Galerie in Split und im Kunstpavillon in Zagreb Dankbarkeit gezeigt. Im selben Jahr wurde eine Gedenktafel an die Wand seines Geburtshauses in Gornja Podstrana angebracht.