Der Fluss Žrnovnica, dessen kurzer Lauf mit der Mündung in einer sandigen Bucht in Stobreč endet, ist die westliche Grenze der Gemeinde.

Sein linkes Ufer und die entlang dieses Ufers verhältnismäßig gut erhaltene typische Flussvegetation bilden eine ganz eigene Landschaftseinheit. Die Promenade aus Kiesstein (2 km) folgt das Flussufer von der Mündung bis zum Peta Perun (Steinbruch).

In seiner gesamten Länge ist der Fluss durch Baumkronen überschattet und daher ideal für Entspannung, Erfrischung im Sommer, einen Spaziergang oder Jogging und Radfahren.

Die Tiere und Pflanzen, die im Fluss oder am Ufer leben, und der „verträumte“ Schlangenstein, mythologisches Erbe aus dem vorletzten Jahrtausend, welches zwischen der Promenade und der Straße liegt, verdienen unser Interesse und unseren vollen Respekt.